Methoden

 

Malte Schlösser Praxis


  1.   Methoden in den Einzel- und Paarsessions:


  2. In den Einzel- & Paarsessions geht es darum,

  3. einen Weg zu finden, auf dem ein Mensch oder ein Paar

  4. wieder lernt, für sich arbeiten zu können,

  5. sowie Verstehen, Fühlen und Handeln zu integrieren.

  6. Bei diesem persönlichen Prozess arbeite ich multimodal, d.h. systemisch, ressourcenorientiert und integrativ mit ganzheitlichen, tiefenpsychologischen und den Körper einbeziehenden Methoden.  


     Dabei verfolge ich einen therapeutischen Dreischritt:

  1. wir schauen uns die Thematik und die Lebenssituation im Zusammenhang des ganzen Systems an, d.h.


  2. 1. heute und in der Vergangenheit
    die Geschichte, bis hin zu eventuellen Frühstörungen erinnern und durcharbeiten,

  3. 2. achten wir dabei auf den Körper, die Gedanken und Gefühle
    Verarbeitung emotionaler Defizite und das Suchen nach Wegen zu Erfüllung unerfüllter Bedürfnisse.

  4. 3. Erkennen, nutzen und ausgestalten der heute gegebenen Möglichkeiten für neue Perspektiven
    lösungsorientiert die Ressourcen für neue Lebenswege nutzen.



    Meine Hauptmethoden sind:

  1.    Systemische Einzel-, Familien-, Paar- & Sexualtherapie (DGSF zertifiziert)

  2.   Körperbasierte systemische Pesso-Therapie / PBSP®

  3.   Körperbasierte Prozesspsychologie

            

  1. 1.  Vertraulicher Rahmen:


Ein vertrauliches Gespräch verstehe ich als persönliche Entwicklung, auf dem Weg zu sich selbst und zu psychischer Heilung und innerer Reife.

Es gibt viele Wege zu mehr Liebe, dem Leben und zu mehr Einklang mit unserem Selbst. Therapie ist eine speziell geschützte Möglichkeit, sich selbst besser zu verstehen und sich selbst zu reflektieren.


Zusammen kreieren wir einen geschützten, vertraulichen Rahmen, in dem wir erstmal ihr Anliegen verstehen, wahrnehmen und sortieren.

Dabei liegt mein Hauptfokus auf dem bewussten und wertschätzendem Umgang mit dem aktuellen Sein-Zustand.

Oft brauch es nicht mehr, als die Liebe zu dem, wie und was Sie sind. Nur wie geht das? Wie können wir uns lieben, mit all den Grenzen, Macken und Bedürfnissen, die wir haben? Wie können wir Symptome als Lösungsversuche, Krisen als Chance wahrnehmen, um tiefgreifender zu wachsen.



  1. 2.  Im Ausdruck lebendiger, in der Achtsamkeit sanfter:


Zusätzlich zum aktuellen Sein-Zustand geht es auch darum, Grundlagen für neue Perspektiven zu klären:

einerseits in dem wir nach alternativen Ausdrucksformen in Wort, Gefühl und Bewegung für das Leben suchen,

andererseits indem wir Zusammenhänge in Ihrer Biografie verstehen lernen. Manchmal braucht es den Blick zurück in die Vergangenheit, um dort Verletzungen zu heilen oder zu verstehen, so dass wir mit neuem Blick nach vorne gucken können.

Alles, was wir heute und jetzt wahrnehmen und erleben ist gekoppelt an unsere bisherigen Lernerfahrungen und bisherigen Beziehungen. Neue Erfahrungen werden immer an die bisherigen angeknüpft: Wahrnehmen heißt Erinnern, an das bisher gelernte.

Jede und jeder kennt es, dass bestimmte Bedürfnisse, die uns als Kind nicht erfüllt wurden, immer noch nach Befriedigung suchen, dies aber heute irgendwie nicht gut klappt. - Zusammen können wir solche Zusammenhänge sehen, ideale Lösungen suchen und symbolisch erfahren und reale Veränderungen fühlen.



  1. 3.  Das Wissen zur Heilung liegt in uns:


Die verborgenen Wachstums-Chancen in einer schwierigen Situation und das Wissen um das, was man braucht liegt in uns. Ich verstehe mich als Geburtshelfer, der Ihnen hilft, dieses Wissen in Ihnen frei zu setzen: was fehlt momentan? Welche Kindheits-Erfahrungen tun heute weh und sitzen noch heute im Körper fest? Wie hätte es positiv sein müssen? Usw.

Gemeinsam nähern wir uns behutsam dem Recht auf ein glückliches Leben. Ich begleite Sie, mit Ihnen selbst mehr in Einklang zu kommen, um eigenverantwortlich mehr Liebe und Lebensfreude leben zu können.



  1. 4. a. Mögliche Fragen und Anliegen in der persönlichen Beratung:


. Bewusstheit und Wertschätzung entwickeln

. Mich darauf einlassen, wie ich bin und mich lieben lernen

. Der eigenen Wahrheit, Wahrnehmung und Perspektive vertrauen
. Ein sexuelles Wesen sein dürfen
. Mit belastenden Gedanken und Gefühlen umgehen
. Krisen und Konflikte als Lernchancen wahrnehmen
. Inneres Erleben und äusseres Auftreten vergleichen
. Qualität der Kontakte und Beziehungen reflektieren

. U.a.m.


4. b. Mögliche Anliegen in der Paar- und Sexualberatung:


- Meine Wahrheit, deine Wahrheit - Unterschiede erkennen und würdigen

- Wege aus der Sackgasse - Wachsen vom Entweder-oder zum Sowohl-als-auch
- Ja und Nein bewusst leben – Nähe und Distanz pflegen

- Lebendig sein zwischen Autonomie und Bindung, Wechsel und Dauer
- Spielarten der Liebe - Intimität, Leidenschaft, Verbindlichkeit

- Wenn die LiebesLust fremd geht - mit Affären und Aussenbeziehungen umgehen
- Sexuelle Bedürfnisse, Wünsche und Annahmen klären

- Über Sex reden - Gemeinsame Sprache entwickeln

- Mein Körper macht, was er will - Lerneinladungen erforschen
- Meine, deine, unsere Kinder – Rollen, Funktionen und Erwartungen klären
- Rituale für Ent-Schuldung, Wiedergutmachung, Neubeginn
- Begleitung bei Trennung und Scheidung




Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie hier Kontakt aufnehmen. Aber auch wenn Sie unsicher sind, ob eine Sitzung gerade passend ist oder wenn Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht zu fragen
Kontakt